Tolle Kombi: Arbeiten und Freunde besuchen

Schreibe einen Kommentar

Drei intensive Wochen mit KWW-Workshops im Vogtland, Oberfranken und München. Mit der Einhaltung der Coronaregeln sind die Kids immer sehr diszipliniert und gleichzeitig hocherfreut und nervös, den „Peinlichkeiten“ der Pubertät auf die Spur zu kommen.

Doch die Aufregung und das komische Gefühl legen sich schnell und eigentlich ist es ja ganz cool, all diese Dinge, die da in der Pubertät passieren, zu hören und Bescheid zu wissen. Und ja, irgendwie ist es schon „gschamig“, aber es trifft jeden und jede und ist ganz natürlich! Genau betrachtet sogar wunderbar, denn noch immer wünschen sich die meisten Kinder, später eine eigene Familie zu haben.

Mit dieser Reise ins Vogtland konnte ich auch wieder einmal langjährige Freunde besuchen, Matthias Zängerlein ist Künstler und hat das Atelier Nawasnagut.
Seine Kunst ist sehr lebensfroh und farbig. Er fertigt Objekte aus Pappe und arbeitet auch viel mit deren Gestaltung mit Farbe, Beamer, Kamera und Computer.
Sein spontanes Bild von meinem Besuch im Atelier passt wunderbar zu dem Thema KörperWunderWerkstatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.