Natur und Kunst

Schreibe einen Kommentar

Wirklich optimal waren alle Gegebenheiten am Waldbade-Nachmittag. Nach drei meditativen und sinnlichen Stunden im Wald oberhalb Bad Berneck kamen wir alle entspannt und in uns ruhend zurück.

Zwei richtig gute Zeitungsartikel und viel positives Feedback zeigen, dass geführtes Waldbaden mehr ist als nur ein neuer Trend. Eine Teilnehmerin schrieb mir:

„Ich möchte Ihnen nur noch mal sagen, wie schön ihre Führung gestern war. Dieses ganz Bewusste durch den Wald streifen mit der Aufmerksamkeit auf die kleinen Dinge, sei es ein Fröschlein, Blindschleiche oder der wunderbare Gesang der Vögel. Sie haben wirklich alles integriert, um uns zu zeigen, wie wunderschön es um uns ist und wie schön wir leben. … Mit Ihrem Wissen und Ihrer Erfahrung sind Sie genau die Richtige. Sie sind authentisch und man hört Ihnen sehr gerne zu.“

Teilnehmerin beim Waldbaden
Eine Teilnehmerin hat ihre Walderfahrung zuhause sogar noch philosophisch weitergestaltet

Am Sonntag musste ich nach der Hälfte wegen Gewitter abbrechen. Also steht noch ein Termin im Juli an – danach schreibe ich meine Abschlussarbeit zur WaldGesundheitsTrainerin in Bad Berneck zusammen.

Meine Zertifizierung für die KörrperWunderWerkstatt hat auch richtig gut geklappt und ich bin schon fleißig als Referentin unterwegs.

Jetzt freue ich mich auf 4 Tage Fortbildung „Essenz und Mystik der Pflanzen“ in der Blumenschule Schongau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.