Riverwalk Ammer Juli/August

Schreibe einen Kommentar

Sommerferien und zwei Tage Ferienprogramm für den LBV am Wildfluss Ammer! Bei Temperaturen um die 30oC Idealbedingungen für nasse Naturerfahrungen.
Der erste Tag sollte ins Pulvermoos gehen, aufgrund der Hitze verlegte ich kurzfristig die Wanderung in die schattige Schleifmühlklamm.

Die Kids sind kaum vom Wasser wegzubringen, Geschichten von Wetzsteinbrüchen, -mühlen und der Wetzsteinmacherei interessieren sie höchstens, wenn sie dabei in der Wasserrinne der oberschlächtigen Mühlräder panschen können. Auch bei der Wanderung durch die Klamm zweigen wir – wo immer möglich – ans Wasser ab – kleine Wasserfälle, tiefe Gumpen und dicke Steine bilden eine herrliche Kulisse für Wasserspiele und Entdeckungsreisen.

Am nächsten Tag besteht die ganze Wanderung nur darin, in Altenau an die Ammerbrücke zu wandern und nach 2,5 Stunden zurück.

Jetzt, da die Brutzeit des Flussuferläufers vorbei ist, können wir auf den Kiesbänken unsere Nester bauen: wenn wir nicht gerade in der eiskalten Ammer schwimmen oder Insektenlarven und andere Fischnährtiere fangen, können wir hier verschnaufen, sonnen, essen, in Ruhe die Wassertiere bestimmen und unter dem Binokular betrachten: Was für eine Welt tut sich da auf! Auch getöpfert wird: In der Ammer findet sich „Schweißsand“, wie ihn Oma Renate nennt: feinster, toniger Lehm und ideal für künstlerische Kinderhände. Es entstehen Müslischalen und Tierplastiken. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.